Über uns

Die Digitalfabrik entwickelt eigene Projekte und unterstützt auf Augenhöhe bei der Umsetzung von digitalen Maßnahmen zur Verbesserung der Lebenswirklichkeit von Menschen, die durch soziale Strukturen gesellschaftlich benachteiligt oder ausgeschlossen sind.

Die Tür an Tür – Digitalfabrik gGmbH (kurz: Digitalfabrik) wurde 2016 mit Sitz in Augsburg gegründet. Das Ziel der Digitalfabrik ist die Entwicklung von Konzepten und Lösungen, die die Digitalisierung im Umfeld von Integration, Bildung, bürgerschaftlichem Engagement oder Entwicklungshilfe greifbar machen.

Die Digitalfabrik versteht sich als professioneller Partner, der bei der Konzipierung oder Entwicklung digitaler Ansätze zur Seite steht. Unser Team an den Standorten Augsburg und Berlin kommt vorwiegend aus den Bereichen der (Wirtschafts-)Informatik und des interkulturellen Managements. Primäre Zielgruppe sind andere NGOs, die Wohlfahrt oder Gebietskörperschaften aus dem öffentlichen Sektor.

Anteilseigner der gemeinnützigen Digitalfabrik sind mehrheitlich der gemeinnützige Verein Tür an Tür, sowie Einzelpersonen des Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik an der TU München.

In unserer täglichen Arbeit setzen wir stets auf aktuelle Standards, die Ihnen eine nachhaltige und langfristige Lösung Ihrer Anforderungen garantiert. Bei allen Leistungen stehen Wirkungsorientierung und Transparenz für uns an erster Stelle. Dazu stellen wir Ihnen auf unserer Webseite einen jährlichen Wirkungsbericht zur Verfügung, der alle Aktivitäten und Ausgaben von uns beinhaltet und verpflichten uns geregelten Transparenzrichtlinien.

Erfolgreich umgesetzte digitale Projekte finden Sie hier auf unserer Webseite. Gerne können Sie uns jederzeit unverbindlich zu Sachverhalten oder Themen anfragen, die für eine mögliche Zusammenarbeit in Frage kommen können.

Sie erreichen die Geschäftsführung über unser E-Mailpostfach digitalfabrik@tuerantuer.de

 

Partner und Förderer

Unsere Partner unterstützen die Strategie und Projektumsetzung in der Digitalfabrik mit Ressourcen und Know-how. Als gemeinnütziges Unternehmen sind wir selbstlos tätig und verfolgen nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Bei Auflösung der Gesellschaft oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen der Digitalfabrik dem Verein Tür an Tür – miteinander wohnen und leben e.V. zu.

Tür an Tür – miteinander leben und wohnen e.V.

Der in Augsburg 1992 gegründete gemeinnützige Verein setzt sich für Chancengerechtigkeit von Migranten und Migrantinnen, sowie Asylsuchenden ein. Gemeinsam mit Vertretern des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik der TU München wurde die Digitalfabrik ins Leben gerufen, um auf die Herausforderungen der Digitalisierung auch im sozialen Umfeld reagieren zu können.

 

Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der TU München

Der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der TU München hat sich u.a. auf die Themen Informationsmanagement und eGovernment spezialisiert. Mit dem Know-how aus Forschung und Praxis wurde bereits das Projekt Integreat als nachhaltige Plattform mit innovativen und skalierbaren Modulen ausgerüstet. Prof. Dr. Krcmar, Lehrstuhlinhaber und ehmaliger Vorstand des Nationalen eGovernment Kompetenzzentrums, und sein Team unterstützen die Tür an Tür Digitalfabrik mit ihrem breiten Know-how aus Forschung und Praxis.