SprInt

Über uns

Seit 2009 existiert das bundesweite Netzwerk Sprach- und Integrationsmittlung. Es besteht aus über 30 Partnerorganisationen in elf Bundesländern. Ziel des Netzwerks ist es, die Dienstleistung der Sprach- und Integrationsmittler/innen (kurz: SprInt) überall in professioneller Form verfügbar zu machen, um Migranten/innen einen gleichberechtigten Zugang zu Gesundheits-, Sozialversorgung und Bildung zu ermöglichen. Dafür bilden die Partner in einer Vollzeitqualifizierung professionelle Sprach- und Integrationsmittler/innen aus und bauen Vermittlungsservices auf, die diese Dienstleistung den Einrichtungen in der Region zugänglich machen. Auch setzen sie sich für einen staatlich anerkannten Fortbildungsberuf „professionelle Sprach- und Integrationsmittler/-im Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesen“ ein.

An unserem Augsburger Standort ging das SprInt-Projekt im Januar 2012 zunächst mit der Vorbereitung der Vollzeitqualifizierung und Öffentlichkeitsarbeit an den Start. Unsere Ziele sind, Strukturen für eine professionelle Sprach-und Integrationsmittlung in Augsburg aufzubauen. Dazu zählt auch ein Vermittlungsservice von Sprach-und  Integrationsmittlern/innen. 2015/2016 fand an der vhs Augsburg die erste SprInt-Qualifizierung in Bayern statt.

 

Die Arbeit von SprInt

Professionelle Sprach- und Integrationsmittler/innen sind Brückenbauer im Gesundheits-, Bildungs- und Sozialwesen. Ihre Einsatzfelder sind vielfältig. Zu den Nutzern von SprInt gehören unter anderem Behörden, Erstaufnahmeeinrichtungen für Asylbewerber, Kliniken, psychiatrische Einrichtungen, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, Wohngruppen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Beratungsstellen der Wohlfahrtsverbände, Arbeitsvermittlungen, Kindergärten und Schulen.

Dank ihrer Qualifizierung verfügen SprInt in besonderem Maße über ein fundiertes Institutionenwissen, also über fundierte Kenntnisse der Arbeitsweisen und des Fachvokabulars der verschiedenen Bereiche und Einrichtungen.

treffen 1a small

Die drei Funktionen von SprInt

  • Dolmetschen: Sie überwinden Sprachbarrieren durch fachspezifisches Dolmetschen
  • Informationsfunktion: Sie vermitteln soziokulturelles und strukturelles Hintergrundwissen an Migranten/innen und Fachkräfte. So räumen sie Verständigungsschwierigkeiten aus und beugen Missverständnissen und Konflikten vor.
  • Assistenzfunktion: Sie assistieren den Fachkräften der Sozialen Arbeit unter Anleitung.

Die Assistenzfunktion ist dabei ein besonderes Merkmal der Tätigkeit professioneller Sprach- und Integrationsmittlern/innen:

  • SprInt assistieren den Fachkräften der Sozialen Arbeit bei der Leistung von Hilfe zur Selbsthilfe für Menschen mit Migrationshintergrund;
  • sie übernehmen migrationsspezifische Aufgaben unter Anleitung des Fachpersonals (z.B. Begleitung bei einer Behandlung, Versorgung oder Beratung);
  • sie agieren als Multiplikatoren und vernetzen Institutionen und Migranten-Communities.

 

Berufskodex

SprInt sind in ihrer Tätigkeit folgenden beruflichen Prinzipien verpflichtet:

  • Schweigepflicht
  • Unparteilichkeit
  • Ethische Grundhaltung (Chancengleichheit, Anerkennung der unantastbaren Würde des Menschen)
  • Transparenz
  • Selbstverantwortung und Professionalität
  • Ziele der eigenen Arbeit sind die Integration von Migranten/innen, Assistieren und Unterstützung des Fachpersonals

 

Bisherige Kunden

Die  SprInt sind in Augsburg und Umgebung in vielfältigen Bereichen im Einsatz, u.a.in der Assistenz- und Dolmetschfunktion in der Jugendhilfe, bei Aufklärungsgesprächen vor Operationen, bei Entlassungsgesprächen im Krankenhaus, in Therapiegesprächen, zur Unterstützung bei Sprachkursanmeldungen für Geflüchtete, bei Migrations- und Anerkennungsberatung, bei sprachlicher und kultureller Mittlung bei Konfliktgesprächen in Sprachkursen, für Schulamt bei der Anmeldung für Übergangsklassen, für Jugendämter, für Schwangerenberatungsstellen, in Wohngruppen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge u.v.m.

 

Vorteile für Sie

Die Arbeit von SprInt stellt im Allgemeinen sicher, dass:

  • die Kommunikation zwischen Fachkräften und fremdsprachigen Klienten/innen bzw. Patienten/innen effizient verläuft und das Fachpersonal sich optimal auf seine Kernaufgaben konzentrieren kann;
  • die Betreuung fachlichen Standards genügt;
  • eine hohe Qualität der Zusammenarbeit zwischen Fachpersonal und fremdsprachigen Personen gewährleistet ist.

Im Besonderen entsteht durch den Einsatz von SprInt ein vielfältiger Nutzen für Fachkräfte der einzelnen Bereiche des Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesens in der Arbeit und dem Kontakt mit Migranten/innen:

  • Bessere Motivation zur Mitarbeit der Klienten/innen bzw. Patienten/innen
  • Kunden-, Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit verbessern sich
  • Präventionsangebote werden besser angenommen
  • Beratungszeit bzw. Verweildauer im Krankenhaus insgesamt sinkt
  • Rechtssicherheit bei einwilligungspflichtigen Maßnahmen
  • Bessere Diagnostik wird ermöglicht
  • Vermeidung von Fehlberatungen bzw. Fehldiagnosen und Fehlbehandlungen
  • Gerade in emotionalen Bereichen, wie der Kindesentwicklung kann die Sprachkompetenz der Betroffenen beeinträchtigt sein. Die professionelle und neutrale Übersetzung der SprInt   hilft, diese Barriere zu überwinden. Eine tragfähige Vertrauensbeziehung wird hergestellt.
  • Die Motivation und die Möglichkeiten der Eltern zur Mitarbeit werden gesteigert.

 

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen folgende Leistungen zu günstigen Konditionen:

  • Sprach- und Integrationsmittlung vor Ort, je nach Bedarf in der Dolmetsch-, der Assistenz- oder der Informationsfunktion
  • Auftragsklärung und Vorbereitung auf die Arbeit mit SprInt anhand persönlicher Beratung und mithilfe unseres Leitfadens für die Arbeit mit SprInt

 

Zur Buchung eines/einer Sprach- und Integrationsmittler/innen wenden Sie sich bitte an:

Tür an Tür Integrationsprojekte gGmbH
Anne Pawletta
Wertachstr. 29
86153 Augsburg

Tel: 0821 907 99-42 | anne.pawletta@tuerantuer.de

 

Die Gesamtkosten setzen sich aus dem Stundensatz des/der SprInt und den Fahrtkosten zusammen:

  • Der Stundensatz beträgt 35,00 Euro pro Stunde
  • Die Fahrtkostenpauschale innerhalb Augsburgs beträgt 5,40 Euro. Fahrtkosten bei Anfragen außerhalb Augsburgs sind in Höhe des belegten Fahrpreises zu ersetzen.
  • Fahrtzeiten ab 60 Minuten werden zu 10 Euro pro Stunde in Rechnung gestellt.
  • Bei Absagen weniger als 24 Stunden vor dem Einsatz wird ein Ausfallhonorar von 35,00 EUR in Rechnung gestellt.

 

Die Qualifizierung

SprInt erlernen ihren Beruf in einer 18-monatigen Vollzeitqualifizierung nach bundesweit einheitlichen, hohen Qualitätsstandards. Die praxisnahe Ausbildung ist mit rund 2.000 Unterrichtseinheiten in neun Lernfeldern konzipiert. Drei Theoriemodule wechseln sich mit Praktikumsphasen ab, in denen die Teilnehmenden Erfahrungen in ihren zukünftigen Arbeitsfeldern sammeln.

Die Lehrinhalte umfassen:

  • die Hauptfächer: Bildung, Gesundheit, Soziales und Dolmetschen
  • fachbezogenes Deutsch
  • Unterricht in interkultureller, sozialer und kommunikativer Kompetenz
  • Unterricht in der Funktionsweise von Institutionen des Bildungs-, Gesundheits- und Sozialwesens und deren Aufgaben und Arbeitsweisen
  • Erlangung von professioneller Reflexions- und Switching-Kompetenz

Auf der SprInt-Netzwerk-Seite finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Teilnahmevoraussetzungen und zur Bewerbung für die Qualifizierung zum/zur professionellen Sprach- und Integrationsmittler/-in.

 

Zertifikat

Die Qualifizierung endet mit einer Abschlussprüfung, die von externen Prüfenden aus drei Hochschulen durchgeführt wird. Die Absolventen/innen erhalten das bundesweite SprInt-Zertifikat. Das Prüfungskonzept wird bundesweit einheitlich an allen SprInt-Standorten durchgeführt.

Das SprInt-Zertifikat ist in Deutschland die derzeit höchste erreichbare Qualifikation in der beruflichen Fort- und Weiterbildung im Bereich kultursensibles Dolmetschen und Integrationsassistenz.

 

Praktikumsphasen

Im Rahmen der SprInt-Qualifizierung absolvieren die Teilnehmenden in den zukünftigen Arbeitsfeldern insgesamt 12 Wochen lang Praktika in Vollzeit.

Die Praktikumsziele sind:

  • Arbeitsweisen im Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesen kennenlernen
  • bereits erworbene Kompetenzen einsetzen
  • erste Berufserfahrungen sammeln

 

qualifizierung

Kooperation

SprInt Augsburg/Schwaben ist Teil des bundesweiten Projekts SprInt Netzwerk. Das SprInt Netzwerk hat die Einrichtung bzw. den Ausbau und die Unterhaltung eines nachhaltigen Angebots an professionellen Sprach- und Integrationsmittlern/innen für das Gesundheits-, Bildungs- und Sozialwesen zum Ziel. Das SprInt Netzwerk setzt sich für bundesweite Qualitätsstandards und ein Berufsbild von professionellen SprInt ein.

Wir stehen zudem in enger Kooperation mit den Vermittlungsdiensten von kunterMund und Dolmetscherpool „Babel“ und geben Ihre Anfrage ggf. an diese Vermittlungsdienste weiter, um Ihnen stets die angefragte Sprache sowie die geeignete Person für den jeweiligen Einsatzort zur Verfügung stellen zu können.

 

Träger von SprInt Augsburg/Schwaben

Das Qualifizierungskonzept für Sprach- und Integrationsmittler/-innen wird in Augsburg von der vhs Augsburg e.V. in Kooperation mit der Tür an Tür – Integrationsprojekte gGmbH, dem Referat für Umwelt, Nachhaltigkeit und Migration der Stadt Augsburg und dem Diakonischen Werk Augsburg e.V.  umgesetzt.

 

 

Dieses Projekt WAKA (Willkommens- und Anerkennungskultur in Augsburg) wird aus Mitteln des Asyl-, Integrations- und Migrationsfonds kofinanziert.