Integrationszentrum

Mit Fördermitteln des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge und des Europäischen Integrationsfonds arbeitet Tür an Tür zusammen mit der Caritas Augsburg, dem Diakonischen Werk Augsburg, sowie dem Mesopotamien-Verein Augsburg an der Realisierung eines Integrationszentrums für Augsburg.

41,4 % der Gesamtbevölkerung Augsburgs besitzt einen Migrationshintergrund. Damit liegt Augsburg bundesweit mit Frankfurt, Stuttgart und Nürnberg unter den ersten vier Großstädten.

Zahlreiche Studien bilanzieren dieser Zielgruppe in einigen Lebensbereichen eine unzureichende Partizipation an den gesellschaftlichen Ressourcen. Diese Bilanz deckt sich mit den Erfahrungen vieler Augsburger_innen mit Migrationshintergrund.

Gleichzeitig verfügt eine Vielzahl der Migrant_innen über Ressourcen, wie etwa weit verzweigte internationale Netzwerke oder Berufserfahrung in unterbesetzten Arbeitsbereichen. Die Beteiligung dieser Zielgruppe stellt somit nicht nur für die Augsburger Stadtgesellschaft eine enorme Bereicherung dar.

Um die Partizipation der Menschen mit Migrationshintergrund zu fördern, wurde daher in Augsburg in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten ein breites Feld verschiedener Beratungs- und Unterstützungsangebote geschaffen.

Zur selben Zeit entstanden zahlreiche Migranten-Organisationen, welche sich mit ihren kulturellen, sportlichen, sozialen und religiösen Angeboten zu wichtigen Ansprechpartnern der Mitglieder ihrer Communities entwickelt haben, und welchen somit eine wichtige Brückenfunktion innerhalb der Gesellschaft zukommt.

Ziel des Integrationszentrums Augsburg ist es, eine Anlaufstelle für NeuzuwanderInnen und Menschen mit Migrationshintergrund zu schaffen, welche die wichtigsten Angebote für Migrant_innen in einem Haus bündeln und als zentraler Knotenpunkt darüber hinaus die bestehenden Angebote, Institutionen und (Migranten-)Organisationen bestmöglich vernetzen soll.

Der Zielgruppe soll so eine ganzheitliche und den individuellen Bedürfnissen angemessene Beratungs- und Unterstützungsleistung zugänglich gemacht und so ihre Partizipation an der Augsburger Stadtgesellschaft gefördert werden.


Ansprechpartner

Tür an Tür – Integrationsprojekte gGmbH

Jakob Ludwig, Temesghen Kubrom

Tel: 0821/90799-44

kontakt@integrationszentrum-augsburg.de