VernetztesObdach

VernetztesObdach ist eine mehrsprachige Orientierungs-App für wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen sowie alle sie unterstützenden Organisationen.

Projektbeginn: 01. November 2021

Mit VernetztesObdach soll eine digitale Plattform entstehen, die alle notwendigen Informationen für wohnungslose Menschen verständlich zur Verfügung stellt. Erstellt und gepflegt werden die Informationen zu den Angeboten durch Expert:innen in den kommunalen Verwaltungen und Hilfsorganisation direkt vor Ort. Dazu erhält VernetztesObdach ein Redaktionssystem, das ohne fortgeschrittene IT-Kenntnisse bedient werden kann. Ausgegeben werden die Informationen über eine Web-Anwendung im Browser, die damit geräteunabhängig, also sowohl über Smartphones als auch Computer, niederschwellig zum Einsatz kommen kann.

Angedacht sind dabei Informationen zu Beratungsstellen, Notunterkünften und weiteren Unterstützungsprogrammen. Auch die Möglichkeit die kommunale Kältehilfe zu kontaktieren ist eine mögliche Funktion von VernetztesObdach. Ein zentraler Bestandteil von VernetztesObdach ist die Unterstützung von Mehrsprachigkeit, da gerade die Fluchtbewegung nach Deutschland seit 2015 zu einem höheren Anteil nicht deutschsprechender Personen unter den von Wohnungslosigkeit betroffenen Menschen geführt hat.

VernetztesObdach soll wohnungslose Menschen dabei unterstützen gut informierte Entscheidungen zu treffen, die richtigen Beratungsstellen zu finden und bei der Wahrnehmung von Unterstützungsleistungen begleiten. Dies kann nur gemeinsam mit allen Akteuren der kommunalen Einrichtungen der Wohnungslosen-Hilfe gelingen, die gemeinsam mit uns VernetztesObdach zum Leben erwecken.

VernetzesObdach greift dabei auf die erfolgreich etablierte Integreat-Technologie zurück, die seit November 2021 für den Einsatz in der Wohnungslosenhilfe weiterentwickelt wurde. Das Redaktionssystem und eine datensparsame Kartenfunktion zur Übersicht aller Anlaufstellen wurden im Juni 2022 fertig gestellt.

Jetzt suchen wir interessierte kommunale Verwaltungen und Organisationen aus der Wohnungslosenhilfe, die Interesse hätten, VernetztesObdach in ihrer Stadt zu pilotieren. Melden Sie sich dafür jederzeit gerne bei uns.

Gefördert wird VernetztesObdach durch das „Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen (IGP)“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz. So können wir VernetztesObdach bei Ihnen vor Ort gemeinsam kostenlos pilotieren.

 

Prototyp von VernetztesObdach

Ansprechpartner

Fritjof Knier
Tür an Tür – Digitalfabrik gGmbH
Tel. 0821 20991254
digitalfabrik@tuerantuer.de