Café Tür an Tür

Projektbeginn: 01. Juli 2015

In einer ehemaligen Busgarage errichteten Nachbarn, Geflüchtete und Schüler gemeinsam ein Art „Wohnzimmer für alle“. Das Café ist nach zweijähriger Bauzeit seit 2015 alles in einem: ein täglich geöffnetes Café, Warteraum des Zentrums für interkulturelle Beratung, Veranstaltungsort, offener Treffpunkt, Raum für interkulturelle Begegnungen und Arbeitsplatz für verschiedene Projektgruppen und viele Ehrenamtliche. An vier Tagen wird mittags gekocht. Über eine App und facebook werben wir für unsere Angebote. Alle Speisen und Getränke werden gegen eine Spende abgegeben. Wir vermieten das Café auch für Veranstaltungen und private Feiern. Das Café Tür an Tür gilt als Paradebeispiel für eine lebendige, soziale Architektur und engagierte Stadtentwicklung.

Hier geht es zur Café-Webseite

Ansprechpartner

Thomas Körner-Wilsdorf