SprInt

Projektbeginn: 15. Januar 2012 | Projektende: 14. Januar 2015

Das Projekt hat zum Ziel, Strukturen für die Sprach- und Integrationsmittlung in Augsburg und die Region Schwaben aufzubauen, um die interkulturelle Verständigung und damit die gesellschaftliche Teilhabe und die Nutzung von Angeboten und Leistungen im Gesundheits-, Bildungs- und Sozialwesen durch Drittstaatsangehörige zu verbessern. Für Augsburg und die Region Schwaben ist der Aufbau einer Vermittlungszentrale geplant, an die sich Einrichtungen wenden können, die die Dienste von Sprach- und Integrationsmittler/innen nutzen möchten.

Was sind Sprach- und Integrationsmittler/innen?

Sprach- und Integrationsmittler/-innen vermitteln, im Rahmen des herkunftskulturellen Kontextes, auf sprachlicher wie auch auf soziokultureller Ebene und unterstützen damit die Kommunikation zwischen Menschen mit Migrationshintergrund und dem Fachpersonal sowie den Institutionen des Gesundheits-, Bildungs- und Sozialwesens. Neben dem Dolmetschen und der soziokulturellen Vermittlung sind sie in der Lage, eine Assistenzfunktion für sozialpädagogische Fachkräfte zu übernehmen.

Sprach- und Integrationsmittler/innen haben ein breites Tätigkeitsfeld. Sie können in allen Einrichtungen der Regeldienste der kommunalen oder freien Träger, die versorgend, beratend oder präventiv tätig sind, zum Einsatz kommen. Sprach- und Integrationsmittler/innen können in allen Situationen eingesetzt werden, in denen Bedarf zur Vermeidung oder Überwindung von Kommunikationsbarrieren bzw. zur Unterstützung von Fachkräften besteht.

Ansprechpartner

Tür an Tür – Integrationsprojekte gGmbH

Anne Pawletta

anne.pawletta@tuerantuer.de

Tel: 0821/90799-42