Imagekampagne

image_kampagne01

Biographien von Migrantinnen und Migranten sind vielfältig doch ihre Erwerbstätigkeit in Deutschland ist oft mit Hürden verbunden. Im Herkunftsland erworbene Kompetenzen – selbst weitreichende formale Berufsqualifikationen – werden oft nicht anerkannt. Architekten arbeiten in Putztruppen, Ärztinnen im Verkauf. Dabei bringen Migrantinnen und Migranten viele Fähigkeiten und Erfahrungen mit, die für den Arbeitsmarkt wichtig sind.

Im Sommer 2006 startete MigraNet eine Medienkampagne, die deutlich machen soll, welche Ressourcen dadurch verschwendet werden, dass wir berufliche Qualifikationen in Deutschland nicht anerkennen.

Bestandteile der Image-Kampagne

RECOGNITION NOW!

In fünf einminütigen Spots wird der berufliche Werdegang von Migrantinnen und Migranten geschildert. Dadurch wird deutlich gemacht, welche Ressourcen durch die „Nicht-Anerkennung“ von beruflichen Bildungsabschlüssen in Deutschland vergeudet werden.

Weiterlesen


Viele Welten – viele Fähigkeiten

Biographien von Migrantinnen und Migranten sind vielfältig doch ihre Erwerbstätigkeit in Deutschland ist oft mit Hürden verbunden. Im Herkunftsland erworbene Kompetenzen – selbst weitreichende formale Berufsqualifikationen – werden oft nicht anerkannt. Auf insgesamt 14 Bannern wird der berufliche Werdegang von Migrantinnen und Migranten aufgezeigt.

Weiterlesen


Wissen nutzen!

Die Broschüre dokumentiert Interviews, in denen Migrantinnen und Migranten ihren beruflichen Werdegang schildern. Trotz teilweise hoher Qualifikation arbeiten sie in Berufen, die ihrem Ausbildungsniveau nicht entsprechen – Kompetenzen werden nicht anerkannt oder abgewertet. Es werden aber auch positive Beispiele dargestellt, die zeigen: Wenn es gelingt, eine entsprechende Beratung zu bekommen und die zuständigen Behörden und Anerkennungsstellen zu finden, kann berufliche Integration gelingen. Die Darstellungen basieren auf Interviews, die von August 2008 bis Februar 2009 geführt wurden.

weiterlesen