2016 RefugeeWeek thIn Zeiten neuer und höherer Grenzzäune und zunehmender gesellschaftlicher Polarisierung möchte die erste Augsburger Refugee Week 2016 ein Zeichen setzen: Rund um den „Internationalen Tag des Flüchtlings“ am 20. Juni gibt es vom 20. bis 26. Juni Veranstaltungen unterschiedlichster Art - fast 20 Termine finden sich schon jetzt auf  www.refugeeweek.de.

Inzwischen ist die Website www.refugeeweek.de inhaltlich nahezu komplett, so dass sich ein zweiter Blick unbedingt lohnt, um spannende Veranstaltungen in der von Tür an Tür koordinierten ersten Augsburger „Refugee Week 2016“ zu entdecken: 19 Termine von elf Gruppen, Institutionen und Vereinen, aus der Stadt Augsburg und dem Landkreis Augsburg, laden Sie ein, sich das Thema „Flucht & Asyl“ auf ganz unterschiedliche Weise zu erschließen. Und wir freuen uns alle sehr auf Ihr Kommen!
 
Als Verein Tür an Tür möchten wir Sie besonders herzlich am kommenden Montag – am Internationalen Tag des Flüchtlings – zu einem Vortrag von höchster Aktualität einladen:

Refugee Week 2016
Deals mit Diktaturen: Wie Europa sich in Afrika Flüchtlinge vom Hals halten will
Referent: Dr. Stephan Dünnwald, Bayerischer Flüchtlingsrat und Labor für kritische Migrations- und Grenzregimeforschung an der Universität Göttingen
Montag, 20.06.2016, 19:30 – 21:30 Uhr im Café Tür an Tür, Wertachstr. 29
 
Anhand von Beispielen aus dem Senegal, aus Mauretanien, Tunesien, der Türkei und der Republik Moldau zeigt Dr. Stephan Dünnwald, was im Schatten der europäischen Zitadelle vor sich geht. Sie führen vor Augen, wie die Vorgaben und exterritorialen Eingriffe der europäischen Migrationsabwehr bislang offene Räume des Transits und des Verweilens schließen, wie sich diese Räume für Flüchtlinge und Migrant_innen in gefängnisähnliche Orte verwandeln, und wie die betroffenen Gesellschaften sozialen Zusammenhalt und nachhaltige Entwicklungspotentiale verlieren. (weitere Informationen unter www.refugeeweek.de)
 
Veranstalter : Tür an Tür e. V. | Eintritt frei
 
******************************************************************************
Und auch zu folgenden Veranstaltungen in der „Refugee Week 2016“ sind Sie sehr herzlich eingeladen (detaillierte Informationen unter www.refugeeweek.de):
 
Donnerstag, 16.06.2016, 19:30 – 21:30 Uhr
Annahof Hollbau, Ausstellungsraum, Im Annahof 4
Das „Wir“ und das „Ihr“ – Abgrenzung und Identitätsstiftung bei Flüchtlingen und Einheimischen nach dem Zweiten Weltkrieg und heute
Referentin: Prof. Dr. Marita Krauss, Inhaberin des Lehrstuhls für Europäische Regionalgeschichte sowie Bayerische und Schwäbische Landesgeschichte, Universität Augsburg
Veranstalter: Evangelisches Forum Annahof | Eintritt € 3-5
 
Montag, 20.06.2016, 18:00 – 20:00 Uhr
Hochschule Augsburg, Campus am Roten Tor, Gebäude W, Raum 1.04, An der Hochschule 1
Ringvorlesung für technisch begeisterte Geflüchtete: ContAct
Veranstalter: Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg | Eintritt frei
 
Dienstag, 21.06.2016 (Uhrzeit in Kürze unter www.refugeeweek.de)
Sportplatz der Berufsschule, Treffpunkt an der Hochschule Augsburg bei der Pyramide, vor der Bibliothek (Campus am Brunnenlech)
Fußballspiel – Fußball verbindet
Veranstalter: Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg | Eintritt frei
 
Dienstag, 21.06.2016, 11:00 – 15:00 Uhr
Universität Augsburg, Universitätsstr. 1
RefugeeStreet an der Universität Augsburg
Veranstalter: CampusAsyl Augsburg | Eintritt frei
 
Dienstag, 21.06.2016, 17:00 – 20:00 Uhr
Café Tür an Tür, Wertachstr. 29
Public Viewing – Fußball & Würstchen
Veranstalter: Café Tür an Tür | Eintritt frei
 
Dienstag, 21.06.2016, 18:00 – 20:00 Uhr
Hochschule Augsburg, Campus am Roten Tor, Gebäude W, Raum 1.06, An der Hochschule 1
Infoabend für Geflüchtete: Zugang und Studienmöglichkeiten
Veranstalter: Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg und Universität Augsburg | Eintritt frei
 
Dienstag, 21.06.2016, 18:00 – 20:00 Uhr
Universität Augsburg, Gebäude H, Raum 2003, Universitätsstr. 1
Vortrag und Diskussion – Flüchtlingssituation: lokal und global
Referent: Matthias Schopf-Emrich, Diakonisches Werk Augsburg e. V. und Tür an Tür – miteinander wohnen und leben e. V.
Veranstalter: Silke Högg |Eintritt frei
 
Mittwoch, 22.06.2016, 14:30 – 17:00 Uhr
Wasserwerk Hochablass, Treffpunkt an der Hochschule Augsburg bei der Pyramide (Campus am Brunnenlech)
Wasserwerksführung
Veranstalter: Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg | Eintritt frei |Anmeldung erforderlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Mittwoch, 22.06.2016, 18:00 – 22:00 Uhr
Hochschule Augsburg, Innenhof des Campus am Roten Tor, An der Hochschule 1
Interkulturelles Picknick
Veranstalter: Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg | Eintritt frei
 
Donnerstag, 23.06.2016, 18:00 – 20:30 Uhr
Hochschule Augsburg, Campus am Roten Tor, Gebäude M, Raum 1.02, An der Hochschule 1
Infoabend für ehrenamtliches Engagement
Veranstalter: CampusAsyl Augsburg | Eintritt frei
 
Donnerstag, 23.06.2016, 18:00 – 22:00 Uhr
Hochschule Augsburg, Campus am Roten Tor, Gebäude K, Raum 1.01, An der Hochschule 1
Länderabend Interkultur
Veranstalter: Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg | Eintritt frei
 
Freitag, 24.06.2016, 11:00 – 13:00 Uhr
Café Tür an Tür, Wertachstr. 29
netzwerk4A – Projektpräsentation
Veranstalter: Projekt netzwerk4A unter Ltg. des Diakonischen Werks Augsburg e. V. | Eintritt frei
 
Freitag, 24.06.2016, 16:00 – 18:00 Uhr
Redaktion a3kultur, Ballonfabrik, 2. Stock, Raum 201, Austraße
Tue Gutes und rede darüber! Erfolgreiche Werbung für die eigene Sache
Referentin: Susanne Thoma, a3kultur und VOLLDABEI
Veranstalter: a3kultur und VOLLDABEI | Eintritt frei
 
Freitag, 24.06.2016, 19:00 – 20:30 Uhr
Bahnpark Augsburg, Firnhaberstr. 22c
Podiumsdiskussion: Stimmen zur Flüchtlingskrise – Ist Europa noch zu retten?
ReferentInnen: Dr. Stefan Kiefer, Bürgermeister – Sozialreferent, Augsburg, SPD; Barbara Lochbihler – Europäisches Parlament, Die Grünen; Joachim Menze – Leiter der Europäischen Vertretung der Europäischen Kommission in München; Dr. Beate Merk – Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen, Bayern, CSU; Matthias Schopf-Emrich – Tür an Tür-miteinander wohnen und leben e. V. | Moderation: Thorsten Frank, Vorsitzender der Europa-Union Augsburg
Veranstalter: Europabüro und Europe Direct-Informationszentrum der Stadt Augsburg, Europa-Union Augsburg, Volkshochschule Augsburg | Eintritt frei
 
Samstag, 25.06.2016, 09:30 – 14:30 Uhr
zib. Zentrum für interkulturelle Beratung, Wertachstr. 29
Bist Du noch untergebracht oder wohnst Du schon…? – Bus-Shuttle-Tour zu Asylunterkünften in Augsburg und Umgebung
Veranstalter: Tür an Tür e. V. | Teilnahme € 10 | Anmeldung erforderlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Samstag, 25.06.2016, 15:00 – 17:00 Uhr
Asylcafé XXL, Mindelheimer Str. 24, 86343 Königsbrunn
Asylcafé  XXL
Veranstalter: Helferkreis „Asyl & Flucht“ der Stadt Königsbrunn | Eintritt frei
 
Samstag, 25.06.2016, 15:30 – 17:00 Uhr
zib. Zentrum für interkulturelle Beratung, Wertachstr. 29
Info-Veranstaltung zum Thema Berufsausbildung im Dualen System
Veranstalter: Ausbilden. Arbeiten. Unternehmen. e. V. | Eintritt frei
 
Sonntag, 26.06.2016, 11:00 – 13:00 Uhr
Café Tür an Tür, Wertachstr. 29
Flucht, Migration und Bürgerengagement – Buchpräsentation
Veranstalter: Tür an Tür e. V. | Eintritt frei
 
Weitere Informationen zum Konzept sowie zur Möglichkeit, noch selbst Teil der „Refugee Week 2016“ zu werden und sich mit Workshops, Vorträgen, Präsentationen, Kultur-Events oder anderen Ideen und Veranstaltungen einzubringen finden Sie unter www.refugeeweek.de.

Unterstützen Sie uns!

Unterstützen Sie unsere Vereinsaufgaben und Projekte mit einer Spende. Oder geben Sie uns einen (zinslosen) Kredit, wenn Sie etwas Geld sozial aktiv werden lassen wollen. Oder werden Sie doch Mitglied von "Tür an Tür"!
mehr...
Anerkennungs-
beratung


MigraNet IQ Landesnetzwerk Bayern bietet für Augsburg und Umgebung eine Anerkennungsberatung für im Ausland erworbene Berufsqualifikationen an. Weitere Informationen sind im Flyer zusammengefasst.

Kontakt: E-Mail