noah sowDie Charta der Vielfalt ist eine Unternehmensinitiative zur Förderung und Anerkennung von Vielfalt. Ziel ist ein u. a. in Bezug auf Geschlecht, Nationalität, ethnische Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter und sexuelle Orientierung vorurteilsfreies Arbeitsumfeld und die Förderung individueller Potenziale. Seit 2007 haben über 1350 Unternehmen und Institutionen die Charta der Vielfalt unterzeichnet, so auch die Tür an Tür - Integrationsprojekte gGmbH. Der Verein Charta der Vielfalt e. V. ruft seit 2013 jährlich zum Deutschen Diversity-Tag auf, einem bundesweiten Aktionstag zum Thema Vielfalt. Die Friedensstadt Augsburg beteiligt sich in diesem Jahr mit zwei Veranstaltungen der Künstlerin, Autorin und Aktivistin Noah Sow.

"Noah Sow mit zwei Veranstaltungen in Augsburg begrüßen zu dürfen, ist eine große ihre für das Friedensbüro und unsere vielen Kooperationspartner. Kaum jemand spricht den latenten, allgegenwärtigen Rassismus in Deutschland so klar und unmissverständlich an wie sie", so die Leiterin des Friedensbüros, Christiane Lembert-Dobler.

6.6.2016, 17:30 Uhr
»Offen für Alle? Akademische Ausgrenzung und Gegenstrategien«

Vortrag mit Noah Sow und anschließendem Austausch für People of Colour.
Universität Augsburg, Juristische Fakultät, Raum 1009 – Eintritt frei.

Deutschland ist von allen OECD Ländern das Schlusslicht bei der gerechten Verteilung von Bildungszugängen. Noah Sows Vortrag erörtert, wie es dazu kommt.


6.6.2016, 20:30 Uhr
»Reclaim Art! Kunst ist für alle da! Wie Deine Bilder die Welt verändern«

Vortrag, Motivation und Kunstkritik für Jugendliche und Erwachsene mit anschließender Austauschrunde zu kreativem Empowerment.
Grandhotel Cosmopolis, Springergäßchen 5, 86152 Augsburg – Eintritt frei.

»Die Kunstwelt mit ihren Museen und Galerien strengt sich nicht besonders an, auf uns zuzugehen. Wenn wir besondere Erfahrungen haben, zum Beispiel viele Kulturen leben, diskriminiert und behindert werden, sind wir fast nie die Zielgruppe, sondern sollen höchstens als Motiv für irgendein Foto dienen.« Die Künstlerin und Autorin Noah Sow macht an dem Abend Mut, die Kunst zurückzuholen. »Kunst gehört allen, und besonders denen, die am meisten auszudrücken haben. Denn Kunst ist Leidenschaft. Manchmal sind Tanz, Musik, Zeichnen überlebenswichtig.«


Programm

Download: Flyer mit weiteren Informationen

Veranstalter: Friedensbüro im Kulturamt der Stadt Augsburg in Kooperation mit: Tür an Tür Integrationsprojekte gGmbH, IQ Fachstelle Interkulturelle Kompetenzentwicklung und Antidiskriminierung, Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK), Universität Augsburg – Lehrstuhl für Europäische Ethnologie und Büro für Chancengleichheit - Forum Gender und Diversität, Grandhotel Cosmopolis, Gleichstellungsstelle für Frauen und Männer der Stadt Augsburg, Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD), Arbeitskreis Antirassismus, InnoVision Concepts GmbH.

Unterstützen Sie uns!

Unterstützen Sie unsere Vereinsaufgaben und Projekte mit einer Spende. Oder geben Sie uns einen (zinslosen) Kredit, wenn Sie etwas Geld sozial aktiv werden lassen wollen. Oder werden Sie doch Mitglied von "Tür an Tür"!
mehr...
Anerkennungs-
beratung


MigraNet IQ Landesnetzwerk Bayern bietet für Augsburg und Umgebung eine Anerkennungsberatung für im Ausland erworbene Berufsqualifikationen an. Weitere Informationen sind im Flyer zusammengefasst.

Kontakt: E-Mail